Weitere Ideen für Themenbecken

admin | Aquarium-Arten, Neuigkeiten
22 Aug 2012

 Themenbecken sollen die natürlichen Verhältnisse so realistisch wie möglich simulieren. Dieser Artikel stellt einge Themenbecken vor – Ideen gesucht? – Vier beliebte Themenbecken 

Korallenbecken

Ein Aquarium muss nicht zwangsläufig Fische beinhalten. Ein Meerwasseraquarium kann durch das Anlegen von Korallenriffen auch ohne Fische ein bezauberndes Naturschauspiel abgeben. Wem das Ganze zu unspektakulär ist, kann sich immer noch ein paar Clownfische oder Ähnliches dazu setzen. Sehr gut würden sich hier auch Seepferdchen machen, deren Anforderungen allerdings immens sind. Seepferdchen zu halten und zu züchten gehört zu den schwierigsten Herausforderungen eines Aquarianers.

 

Wirbellose Becken

Für Garnelen ließe sich ebenfalls ein kleines Biotop schaffen. Einige Arten lassen sich im Süßwasser halten und müssten nur zur Vermehrung in salzhaltiges Wasser umgesiedelt werden. Neben Garnelen strahlen Zwergkrebse eine urzeitliche Faszination aus. Besondere Sorgfalt ist beim Besatz mit Fischen und Wirbellosen zu achten. Während Zwergkrebse zwar die Pflanzen in Ruhe lassen, müssen sie sich selbst vor einigen Fischarten in acht nehmen. Andererseits ist der Besatz mit Zierhummern in den meisten Fällen ein letaler Fehler für die Fischpopulation. Wer an diesen urzeitlichen Bewohnern Interesse hat, sollte sich auf ein urzeitliches Verhalten einstellen. Informationen des Zoofachhändlers können viel Kummer ersparen.

 

Deutschland Gesellschaftsbecken

Warum in die Ferne schweifen, wo das Gute doch so nah … Wer sich schon einmal über den Lauf eines klaren Baches beugte, wird festgestellt haben, dass es darin vor Lebewesen nur so wimmelte. Neben Schnecken und Welsen sind Bachaquarien auch für heimische Fische wie Rotaugen, Rotfedern, Bachforellen und vieles mehr geeignet. Besondere Kreativität ist beim Strömungsverlauf gefragt. Die Strömung wird durch jedes Hindernis die komplette Bodenform des Aquariums ändern. Dünenartige Sandanhäufungen können beispielsweise durch den Einsatz von ein paar größeren Blockadesteinen erreicht werden.

 

Schneckenbecken

Da Schnecken den meisten Aquarianern völlig unberechtigterweise ein Dorn im Auge sind, bekommen sie ein eigenes Themenbecken. Schnecken bieten mit ihren verschiedenen Häusern eine sehr umfangreiche Auswahl in Form und Farbe an. Sie sind wesentlich leichter zu pflegen als Fische und auch lange nicht so empfindlich. Die Wassertemperatur sollte bei Apfelschnecken nicht unter 20 Grad sinken. Die Turmdeckelschnecke pflügt gerne den Untergrund um, bevorzugt also sandigen Boden. Und wer es mit der Artenmonokultur nicht so genau nimmt, wird sich bald über einige zusätzliche Bewohner anderer Spezies freuen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen